3D Videos selbermachen

3D Videos filmen ist eigentlich ganz einfach. Haupthürde ist nur, dass man Anstelle von einer nun eben zwei Kameras braucht, die nebeneinander in Augenabstand mittels selbstgebauter oder gekaufter Stereoschiene fixiert werden. möglichst identisch sollten die Kameras deshalb sein, damit die Optik als auch das aufgenommene Bild qualitativ möglichst gleich ist. das erleichtert viel viel nachträgliche Anpassungsarbeit. in dem Videoschnittprogramm wird den einzelnen Kameraaufnahmen dann nur noch eine Farbe (Cyan, Rot) zugewiesen und die Verschiebungsstärke der beiden synchronen Videobilder angepasst. also …

  1. Filmen mit zwei möglichst identischen Kameras, montiert auf einer selbstgebauten oder gekauften Stereoschiene
  2. Anwenden eines entsprechenden Cyan-Rot-Filters im Schnittprogramm – im FieseFalle-Fall Premiere Pro 2.0 (= Effekt “3d-Brille”)
  3. Möglichst schwach komprimiert encoden, um Artefaktschatten an den grenzen zwischen den roten und cyan-farbigen Zonen möglichst gering zu halten
Projekt 29.03.2008

About